Anuga 2019 - Nachhaltigkeit ist Trumpf!

Während der Fachmesse Anuga in Köln wurden die großen Herausforderungen der globalen Ernährungsindustrie, wie nachhaltige Herstellung, diskutiert. Und es wurden schmackhafte Lösungen präsentiert, wie das Bio-Sortiment von Délifrance.


Oktober 2019 - Schon bei der Anreise zum Kölner Messegelände per Bahn wurde klar: Die Anuga ist eine internationale Messe. Stimmengewirr in den verschiedensten Sprachen erfüllte die Wagons. Auch die abschließende, offizielle Statistik der Messe unterstreicht dies: Mit über 170.000 Fachbesuchern (plus 3 Prozent zu 2017) aus 201 Ländern und rund 7.500 Ausstellern (7.405 in 2017) aus 106 Ländern erzielte die Anuga neue Bestmarken. Der Auslandsanteil auf Ausstellerseite lag bei 90 Prozent. 75 Prozent der Besucher stammten nicht aus Deutschland.

Soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit im Zusammenhang mit der Herstellung und dem Verkauf von Lebensmitteln trafen bei den Messebesuchern auf großes Interesse. Kein Wunder also, dass der "Anuga Organic Market" zahlreiche Besucher anzog. Hier konnten Interessierte auch die Délifrance Bio-Köstlichkeiten – Baguette und Viennoiserie – erleben. Das Délifrance-Team stellte das aktuelle Bio-Sortiment vor und setzte es im Rahmen eines Supermarktes in Szene.