Gerade in Krisenzeiten die Zielgruppe im Blick behalten

Haben Sie Ihr Marketing bereits reloaded? Die Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise schmeißen vieles über den Haufen. Bisherige Planungen können getrost in die Ablage P (wie Papierkorb). Jetzt gilt es, neue, an die Situation angepasste Kommunikationsmaßnahmen zu planen.


April 2020 – Die für 2020 geplanten Marketing- und PR-Maßnahmen waren gerade in Schwung gekommen, da hat die Coronakrise die meisten Aktionen drastisch gestoppt. Vieles von dem, was geplant war, war plötzlich völlig irrelevant. Und nun?

Im Fokus: Lösungen für die Zielgruppe
Meistens hilft ein kurzes Innehalten und Durchatmen. Anschließend folgt die Analyse, was sich für mein Unternehmen und meine Zielgruppe geändert hat. Im Fokus der neuen Planung sollte die Frage stehen: „Welche Probleme hat meine Zielgruppen derzeit? Wie kann ich mit meinen Produkten bei der Lösung der Probleme helfen?“ Positionieren Sie sich mit Ihrem Know-how und leisten Sie konkrete Hilfestellung. Content-Marketing ist das Gebot der Stunde.

Kommunikationskanäle optimieren
Doch wie erreiche ich meine Zielgruppe? Auch wenn aktuell wichtige Kommunikationskanäle, wie Messen und Außendienstbesuche, unmöglich sind, gibt es zahlreiche Alternativen. Interessante Kanäle sind z.B. die eigene Website, Blogs oder der eigene Newsletter. Auch auf digitalen Netzwerken, wie Xing oder Linkedin, können Sie mit Ihrem Wissen punkten.

Wichtig ist, dass Sie nicht in eine Schockstarre fallen. Bleiben Sie in Kontakt mit Ihrer Zielgruppe!

Zielgruppe im Blick